Leistungen

Leistungen_74864024_S

Schwerpunkte

Ganzheitliche/integrative Kardiologie mit allumfassenden  Kenntnissen der gesamten Kardiologie aber auch in Kombination mit dem noch sehr neuen Gebiet der Psychokardiologie sowie der Rhythmologie.

 

Was ist Psychokardiologie?

Die Psychokardiologie ist ein sehr neues Teilgebiet der Kardiologie. Sie beschäftigt sich mit dem wechselseitigen Zusammenhang zwischen Herz und Seele. Seelische Sorgen und Nöte können zu Herzerkrankungen führen und umgekehrt können Herzerkrankung Sorgen, Ängste und Nöte nach sich ziehen. Wenn die Seele leidet, kann das Herz krank werden und ist das Herz krank, dann leidet oft auch die Seele. Diese eigentlich schon lang bekannte Erkenntnis ist inzwischen auch in der Wissenschaft bekannt und bestätigt. In zahlreichen Studien wurde mittlerweile belegt, dass neben Rauchen, Diabetes, Bluthochdruck oder erhöhtem Cholesterin sich auch seelische Probleme und Sorgen (z.B. Stress, Depressionen, Ängste, nicht bearbeitete Konflikte) auf die Funktionsfähigkeit des Herzens auswirken können. In unserer Praxis  betrachtet man  daher heute nicht mehr nur das Symptom (z. B. den Blutdruck oder eine Gefäßverengung) sondern auch die Ursachen und Folgen dieser Symptome.

 

Was ist Rhythmologie?

Die Rhythmologie ist ebenfalls ein Teilgebiet der Kardiologie. Hier   beschäftigt man sich mit der Diagnostik, Beratung und Behandlung aller Arten von Herzrhythmusstörungen.
Unter dem Oberbegriff Herzrhythmusstörungen verbergen sich zahlreiche unterschiedliche Störungen des Herzrhythmus, die aus unterschiedlichen Regionen des Herzens kommen und auch unterschiedlich behandelt werden müssen. Es können die unterschiedlichsten Ursachen (z. B. Herzerkrankung, Schilddrüsen-Erkrankung, Erkrankung des Reizleitungssystems) verantwortlich sein. Unsere hochspezialisierte Praxis ist aufgrund der langjährigen Erfahrung und Tätigkeit in diesem Bereich in der Lage, die Art der Herzrhythmusstörung festzustellen, zu klassifizieren, ob es sich um eine harmlose oder bedrohliche Herzrhythmusstörung handelt und dementsprechend immer das genau richtige, auf den Patienten passende Behandlungskonzept zu erstellen.

Top