Zentrum für ganzheitliche
KARDIOLOGIE - Dr. med. Caroline Berndt

Vorsorgeuntersuchungen "Wie alt sind meine Gefäße?"

Im Folgenden werden zwei sehr wertvolle Untersuchungsmethoden vorgestellt, die etwas über Ihr Risiko in Bezug auf das Entstehen von Gefäßverkalkungen (sog. Arteriosklerose) aussagen oder aber bereits bestehende Kalkablagerungen nachweisen können. Diese Untersuchungen sind völlig schmerzfrei und beinhalten keinerlei Belastung für den Körper. Sie haben den immensen Vorteil, dass das Ergebnis umgehend feststeht und mit Ihnen-falls erforderlich-sofort  Maßnahmen besprochen und getroffen werden können, um ein Entstehen oder das Fortschreiten der Gefäßveränderungen zu verhinden.
Bitte sprechen Sie und bei Interesse im Vorfeld an. 

Untersuchung der Halsschlagadern (Carotis-Doppler/Duplex-Untersuchungen incl. Messung der Intima-Media-Dicke)

Diese Untersuchung dient der Beurteilung der hirnversorgenden Gefäße.
Es handelt sich um eine Ultraschalluntersuchung, die völlig schmerzfrei und ungefährlich ist.

Mit Hilfe dieser Untersuchung können zum Beispiel der Verlauf der Blutgefäße bis zum Eintritt in den Schädel, die Beschaffenheit der Gefäßinnenschicht, die Strömungsgeschwindigkeit des Blutes, Verengungen oder Verschlüsse der Hirngefäße z.B. durch das Vorhandensein gefährlicher Kalkablagerungen (sogenannter atherosklerotische Plaques) beurteilt und im Verlauf beobachtet werden. Die Messung der Intima-Media-Dicke handelt es sich um eien sehr gute-wenn nicht sogar die beste-Methode, um Gefäßverkalkungen (sogenannte Arteriosklerose) frühestmöglich zu erkennen. Dadurch können vorbeugende Maßnahmen getroffen werden, damit es nicht zu gefährlichen Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall kommen kann. Je dicker die Intima-Media ist (d.h. je höher der gemessene Wert ist), desto höher ist das Risiko, auch an anderen Gefäßen des Körpers Verkalkungen zu entwickeln ider zu haben. Kein anderes Gefäße des Körpers kann aber so leicht und direkt untersucht werden. 

Für wen ist diese Untersuchung besonders wichtig?
Als Vorsorge beispielsweise für Patienten mit hohen Blutfetten, für Raucher und Patienten, die in der Familie ein erhöhtes Vorkommen von Schlaganfällen haben. Als Nachsorge ist sie erforderlich bei Patienten, die bereits eine Operationen an der Halsschlagader hatten oder einen Schlaganfall erlitten haben.

Wir bieten Ihnen diese äußerst sinnvolle Vorsorgeuntersuchung in unserer Praxis an. Diese Untersuchung ist als Vorsorgeuntersuchung nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten (sollten Sie bereits an den Halsschlagadern erkrankt sein, d.h. bereits bekannte Veränderungen im Bereich der hirnzuführenden Gefäße haben, fällt diese Untersuchung als Kontroll-Untersuchung aber natürlich in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen).

 

In der Praxis arbeiten wir

…mit der erforderlichen Sicherheit, Transparenz und Genauigkeit in Diagnostik und Therapie. Die Praxis ist vom Bundesverband niedergelassener Kardiologen als “Kardiologische Qualitätspraxis” zertifiziert.

Navigation