Zentrum für ganzheitliche
KARDIOLOGIE - Dr. med. Caroline Berndt

Weitere Diagnostik in der Kardiologie

Wir stellen hier weitere Diagnosebereiche vor. Alle Leistungen unserer Praxis in diesem Bereich zu erläutern, wäre allerdings zu umfangreich. Wir danken für Ihr Interesse.

Allgemein

Sie brauchen diese Informationen nicht zu lesen, bevor Sie bei uns einen Termin wahrnehmen. Dieser Wissensbereich ist eher dafür gedacht, dass Interessierte auch nach einer Untersuchung, eventuell Monate später, noch einmal reflektieren können, was warum untersucht wurde.

Gleichwohl stehen diese Informationen auch Patienten anderer Praxen zur Verfügung. Es geht uns nicht darum alle Dinge zu erklären, sondern für eine Transparenz zu sorgen, damit der Patient gut informiert wird und sich im Arzt-Patienten -Gespräch auf Augenhöhe wahrnimmt.

Übrigens: das Ergebnis jeder Untersuchung wird bei uns mit Ihnen direkt vor Ort in der Praxis  inclusive  empfohlenen Maßnahmen ausführlich besprochen. 

Langzeit-Blutdruckmessung

Eine LZ-Blutdruckmessung ist insbesondere bei dem Verdacht auf einen Bluthochdruck oder aber zur Therapiekontrolle bei bereits bekanntem Bluthochdruck sinnvoll.
Im Gegensatz zu gelegentlichen Messungen in einer Arztpraxis fällte dabei der sogenannte „Weißkitteleffekt“ weg (viele Patienten haben in einer Arztpraxis wesentlich höhere Blutdruckwerte, als sie normalerweise in der häuslichen Umgebung haben).

Ergänzend zu den sehr sinnvollen regelmäßigen häuslichen Selbstmessungen hat diese Methode den Vorteil, dass Blutdruckmessungen in Situationen stattfinden können, in denen man in der Regel sonst nicht selber misst (z. B. beim Schlafen, bei körperlicher Belastung, bei Stress auf dem Arbeitsplatz, beim Essen etc.). Für die Beurteilung des Blutdruckes unter Alltagsbedingungen ist die LZ-Messung daher sehr geeignet.

Für eine solche Langzeit-Blutdruckmessung (24-Stunden-Blutdruckmessung) erhält der Patient ein spezielles Messgerät, das aus einer Manschette am Oberarm und einem kleinen Aufnahmegerät am Gürtel besteht. Dieses Gerät misst in festen Abständen (in der Regel zwischen 15 und 30 Minuten) den Blutdruck. Nach 24 Stunden können die Werte in unserer Praxis ausgewertet werden.

Wir erhalten nach der Auswertung eine Vielzahl sinnvoller Informationen (z.B. wie hoch war der durchschnittliche Blutdruck in den 24 Stunden, wie hoch war der durchschnittlicher Blutdruck am Tag und in der Nacht, wie hoch war der höchste gemessene Blutdruckwert, wie hoch der Niedrigste etc.). Anhand dieser Informationen können wir mit Ihnen gemeinsam die weiteren eventuell erforderlichen Therapiemaßnahmen planen.

Lungenfunktion / Spirometrie

Die Prüfung der Lungenfunktion (Spirometrie) gibt eine Information über die Funktionsfähigkeit der Lunge. Hier werden die Basiswerte der Atmung erfasst.
Durch die Messung von Atemvolumina, Widerständen und Atemflussgeschwindigkeiten kann festgestellt werden, ob die Atmung regelrecht abläuft oder nicht. Gemessen wird zum Beispiel die Gesamtmenge der Luft, die aus der Lunge ausgeatmet werden kann (sogenannte Vitalkapazität) und die Menge an Luft, die in der ersten in einer Sekunde ausgeatmet werden kann (sogenannte Sekundenkapazität).

Erkrankungen, die mit Verengungen der Atemwege einhergehen (wie zum Beispiel  bei Patienten mit Asthma bronchiale oder einer sogenannten COPD (sogenannte chronisch, obstruktive Lungenerkrankung) oder aber Lungenfunktionsänderungen bei Rauchern), lassen sich mit diesem Verfahren sehr gut erkennen.

Laborleistungen

In Zusammenarbeit mit einem externen Labor bieten wir Ihnen, zusätzlich zu denen in unserer Praxis möglichen Untersuchungen, ein umfangreiches Spektrum an Laborleistungen an.
Alle gängigen Blutuntersuchungen sind möglich.

In der Praxis arbeiten wir

…mit der erforderlichen Sicherheit, Transparenz und Genauigkeit in Diagnostik und Therapie. Die Praxis ist vom Bundesverband niedergelassener Kardiologen als “Kardiologische Qualitätspraxis” zertifiziert.

Navigation